Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Vitamin E – die perfekte Verstärkung für Ihre Haut und Ihre Gesundheit

Vitamin EVitamin E ist ein fettlösliches Vitamin, dass sich wunderbar der Nahrung und verschiedenen Cremes und Salben zufügen lässt. Gerade der Einsatz in Hautpflegemitteln ist sinnvoll, da Vitamin E so in die Hornhaut eindringen und dort gespeichert werden kann. So kann Vitamin E in der Haut seine volle Wirkung entfalten. Die Wirkungsfähigkeit von Vitamin E ist dabei sehr vielfältig.

Vitamin E Test 2019

Was bringt Vitamin E?

Vitamin EHier sind einmal einige Funktionen, für die Vitamin A im Körper benötigt wird:

  • Vitamin E entschärft freie Radikale, bevor diese die Zellen schädigen
  • So stärkt Vitamin E auch das Immunsystem und die Körpereigenen Abwehrstoffe
  • Vitamin E kann Entzündungsreaktionen abschwächen
  • Vitamin E kann eine Verkalkung der Arterien verhindern
  • Vitamin E schützt das Gedächtnis und schützt vor Erinnerungsverlust
  • Vitamin E schützt die Haut vor UV-Strahlen
  • Vitamin E schützt Lebensmittel und andere Vitamine vor dem schädlichen Einfluss von Sauerstoff

Kein Wunder also, dass Vitamin E in vielerlei Weise eingesetzt wird. Wird es beispielsweise Lebensmitteln beigefügt, um diese vor Sauerstoffeinflüssen oder vor UV-Strahlung zu schützen, finden Sie auf der Zutatenliste eine der Zutatenvarianten E 306 – E 309.

Wie können Sie Vitamin E am besten aufnehme?

Vitamin E ist ein Vitamin, dass ausschließlich von Pflanzen produziert wird. Eine vegane Ernährung ist hier also überhaupt kein Problem, wenn es darum geht, ausreichend Vitamin E aufzunehmen. Viel mehr kann en Vitamin E Mangel eher bei Personen auftreten, die nur wenig Gemüse und Obst zu sich nehmen. Wenn Sie also Vitamin E Tabletten oder Vitamin E Kapseln in sich aufnehmen möchten, können Sie auf jeden Fall schon mal sicher sein, dass diese auch in eine vegane Ernährung passen.

Die meisten Menschen können ihren Vitamin E Bedarf bequem über die tägliche Nahrung abdecken. Doch es kommt immer mal wieder vor, dass ein Vitamin E Mangel auftritt – vor allem dann, wenn Ihr Speiseplan nicht ausgewogen ist und die Menge an Obst und Gemüse, dass bei Ihnen auf dem Speiseplan steht, einfach zu gering ausfällt.

Klassische Mangelerscheinungen treten allerdings erst auf, wenn eine jahrelange Unterversorgung mit Vitamin E erfolgt ist. Eine solche Unterversorgung kann bei gesunden Menschen so gut wie gar nicht vorkommen. Problematisch wird es allerdings, wenn über einen längeren Zeitraum eine stark fettreduzierte Diät eingehalten wird. Denn Vitamin E ist wie erwähnt ein fettlöslicher Vitamin. Das bedeutet, dass der Körper Fette benötigt, um Vitamin E aufnehmen zu können. Wer sich dauerhaft fettreduziert ernährt, entzieht dem Körper damit auch die Möglichkeit, fettlösliche Vitamine zu verarbeiten.

Ein anderer Grund für eine Aufnahmestörung an Vitamin E kann beispielsweise eine chronische Darmerkrankung sein. In solchen Fällen kann es tatsächlich zu einem Vitamin E Mangel kommen. Mangelerscheinungen sind dabei:

  • unwillkürliches Zittern
  • Muskelschwäche
  • Beeinträchtigte Reflexe
  • geistige Verlangsamung
  • Reduzierte Empfindsamkeit
  • Erkrankung der Netzhaut

Bleibt die Frage, was man am besten essen kann, um einem Vitamin E Mangel vorbeugen zu können.

Diese Lebensmittel sind besonders Vitamin E haltig

Lebensmittel Vitamin E pro 100 g
Weizenkeimöl 174 mg
Sonnenblumenöl 62,5 mg
Haselnüsse 26 mg
Mandeln 26 mg
Maiskeimöl 25,7 mg
Rapsöl 18,9 mg
Leinsamen 16 mg
Olivenöl 11,9 mg
Butter 2 mg
Roggenbrot (Graubrot) 1,6 mg

Natürliche Quellen von Vitamin E sind dabei vor allen Dingen Öle und Nüsse sowie Samen und Körner. Hier ist das Vitamin E Vorkommen besonders hoch. Daher kann man ruhig sagen, dass Vitamin E Lebensmittel immer vegan sind.

Wie hoch genau ist der tägliche Bedarf an Vitamin E?

Der Tagesbedarf an Vitamin E variiert je nach Alter und Geschlecht. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung hat dabei folgende Richtwerte herausgegeben

Alter Männlich Weiblich
0 – unter 4 Monate 3 mg pro Tag 3 mg pro Tag
4 – unter 12 Monate 4 mg pro Tag 4 mg pro Tag
1 – unter 4 Jahre 6 mg pro Tag 5 mg pro Tag
4 – unter 7 Jahre 8 mg pro Tag 8 mg pro Tag
7 – unter 10 Jahre 10 mg pro Tag 9 mg pro Tag
10 – unter 13 Jahre 13 mg pro Tag 11 mg pro Tag
13 – unter 15 Jahre 14 mg pro Tag 12 mg pro Tag
15 – unter 25 Jahre 15 mg pro Tag 12 mg pro Tag
25 – unter 51 Jahre 15 mg pro Tag 12 mg pro Tag
51 – unter 65 Jahre 13 mg pro Tag 12 mg pro Tag
65 Jahre und älter 12 mg pro Tag 11 mg pro Tag
Schwangere 13 mg pro Tag
Stillende Mütter 17 mg pro Tag

Übrigens: Auch eine dauerhafte Überdosierung kann schädlich wirken. So stieg beispielsweise die Gefahr einer Krebserkrankung bei einer dauerhaft überdosierten Einnahme von Vitamin A und Vitamin E bei Versuchspersonen signifikant an.

Ist die Aufnahme über Nahrungsergänzungsmittel eine gute Alternative?

Grundsätzlich ist eine Aufnahme von Vitamin E Supplementen immer dann sinnvoll, wenn Sie sich stark fettreduziert ernähren möchten oder wenn Sie aus einem anderen gesundheitlichen Grund eine mangelhafte Verwertung von Vitamin E im Körper befürchten müssen. Bei der Dosierung sollten Sie sich auch nach dem richten, was Sie am Tag an Vitamin E über die Nahrung bereits aufnehmen.

Wenn Sie sich über die Qualität verschiedener Präparate informieren möchten, sind beispielsweise Vitamin E Nahrungsergänzungsmittel Vegan Tests immer eine Hilfe. Neben Tabletten, Kapseln und Vitamin E in Pulver Form gibt es Vitamin E auch oft in Cremes und Sonnenschutzmitteln. Hier geht die Wirkung direkt in die Haut. Welches Produkt für Sie dabei das beste ist, ist auch abhängig davon, welche Wirkung genau Sie erzielen möchten.

Vor- und Nachteile von Vitamin E

Die Aufnahme von Vitamin E über Nahrungsergänzungsmittel bringt Vor- und Nachteile mit sich. Hier einmal die wichtigsten Punkte im Überblick:

  • in Cremes hat Vitamin E zahlreiche positive Einflussfaktoren auf das Hautbild
  • durch Nahrungsergänzungsmittel bestimmten Sie die Dosierung in Gänze selbst
  • Sie können so einem Mangel an Vitamin E vorbeugen
  • hochdosierte Vitamin E Präparate eignen sich sehr gut, um einen vorhandenen Vitamin E Mangel zu behandeln
  • wer nicht zu den Personengruppen mit einem erhöhten Vitamin E Bedarf oder zu einer Risikogruppe für Vitamin E Mangel gehört, kann seinen Bedarf problemlos über die Nahrung decken – entsprechende Präparate sind in diesen Fällen nicht nötig

Darauf sollten Sie vor dem Kauf von Vitamin E Präparaten wissen

Vitamin E Präparate kann man bei verschiedenen Anbietern kaufen. Da wäre die Möglichkeit, entsprechende Präparate im Supermarkt zu kaufen. Auch in Drogeriemärkten finden Sie entsprechende Supplemente. Einige Unternehmen, bei denen Sie diese erhalten sind dabei beispielsweise:

  • Rewe
  • Tegut
  • Kaufland
  • dm
  • Rossmann
  • Edeka

Auch im Online Shop oder im Vegan Shop kann man Vitamin E Präparate gut bestellen. Wer entsprechende Präparate online kaufen möchte, sollte vorher den einen oder anderen Vitamin E Test lesen. Auch die Erfahrungen von anderen Käufern und Tipps von bisherigen Kunden sind hilfreich, um festzustellen, ob ein Online Händler seriös ist.

Generell ist bei den meisten Bezugsquellen die mangelnde Beratung das Problem. Umgehen können Sie dieses, wenn Sie Ihre Präparate direkt in der Apotheke kaufen. Hier werden Sie von ausgebildetem Fachpersonal zu Nebenwirkungen, Möglichkeiten und zur Qualität Ihrer Präparate beraten.

Wem allerdings der Preis am wichtigsten ist, der ist im Drogemarkt gut aufgehoben. Hier sind die Präparate zwar in der Regel mit der geringsten Dosierung versehen – dafür aber preislich betrachtet auch am günstigsten.

Fazit: Vitamin E mit Nahrungsergänzungsmitteln zuzuführen kann sinnvoll sein

Vor allem, wenn Sie aus einem der oben genannten Gründe Gefahr laufen, dauerhaft einem Vitamin E Mangel ausgesetzt zu sein. Produkte mit Vitamin E finden Sie dabei nicht nur für die Einnahme als Nahrungsergänzungsmittel, sondern ganz klassisch auch als Hautcremes und als Sonnenschutzcremes.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen