Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Vegane Haarfarben – weshalb sich vegan beim Kauf besonders lohnt

HaarfarbenOb für ein Umstyling, weil die grauen Härchen auf dem Kopf etwas zu viele geworden sind oder einfach aus Lust auf etwas Neues – Haare färben gehört für die meisten Frauen und manche Männer einfach dazu, um schon im ersten Augenblick einen guten und individuellen Eindruck zu hinterlassen. Sehr viele Haarfarben aus dem Regal bei Drogerieketten wie dm, Müller oder Rossmann oder in Supermärkten wie Lidl oder Aldi stehen jedoch mit Tierversuchen in Verbindung und enthalten häufig sogar tierische Inhaltsstoffe, die beim Färben oder Tönen unwissentlich in die Haare gelangen. Erfahren Sie deshalb in einem kurzen vegane Haarfarbe Test unter anderem, welche verschiedenen Arten von Haarfarben es gibt, welche Hersteller vegane Haarfarbe anbieten und wo Sie am besten Ihre veganen Haarfarben kaufen.

Vegane Haarfarbe Test 2019

Der Unterschied zwischen Naturkosmetik und veganer Kosmetik

HaarfarbenEntgegen der weitläufigen Meinung sind Naturkosmetik und vegane Kosmetik nicht dasselbe. Die rechtlichen Regelungen für Naturkosmetik besagen, dass Stoffe von lebenden Tieren Eingang in die Rezepturen finden dürfen. So darf Naturkosmetik mit Stoffen wie Eiern, Honig, Milchproteinen oder Ähnlichem hergestellt werden, während vegane Kosmetik auf den Einsatz von allen tierischen Produkten verzichtet. Zusätzlich sollten die Produkte ohne Tierversuche entwickelt worden sein und enthalten deshalb zumeist das Label „tierversuchsfrei“.

» Mehr Informationen

Um Ihnen die Auswahl für Ihre Haarfarbe zu erleichtern, im Folgenden eine Liste von Stoffen, die in veganer Haarfarbe und in veganer Kosmetik nicht vorhanden sein dürfen:

  • Propolis / Bienenwachs
  • Mustela Oil / Mink Wachs
  • Gelatine
  • Guanin / Fischschuppen
  • Lanolin
  • Keratin / Cysteine
  • Elastin
  • Glycerin
  • Karmin
  • Kollagen
  • Schellack
  • Seide

Auch Bio Haarfarbe unterscheidet sich wesentlich von Naturkosmetik und veganer Kosmetik, denn in eine Haarfarbe Bio dürfen auch Produkte von nicht lebenden Tieren verwendet werden, insofern die Tiere nach Bio-Vorschriften gehalten und geschlachtet wurden.

Tipp: Auch wenn es sich beim Palmöl um ein veganes Produkt handelt, sollten Sie bei der Auswahl Ihrer Haarfarbe auf ein Produkt ohne Palmöl zurückgreifen, auch wenn Sie diese Haarfarbe günstig kaufen können. Die Gewinnung von Palmöl schädigt nachhaltig den Regenwald und zerstört damit die Artenvielfalt in vielen Regionen der Welt.

Welche Arten von Haarfarben gibt es?

Um die eigenen Haare in einer anderen Farbe erstrahlen zu lassen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

» Mehr Informationen
  • Tönen,
  • Färben,
  • Blondieren und
  • Färben mit Pflanzenfarben.

Worin genau der Unterschied besteht und welche Möglichkeiten sich innerhalb dieser Methoden ergeben, erfahren Sie in der nachstehenden Tabelle:

Art Erläuterung
Tönen Das Tönen ist wohl die schonendste Art, die Haarfarbe in braun, schwarz oder rot zu färben. Eine klassische Tönung enthält maximal 4 Prozent Wasserstoffperoxid und ist deshalb recht unschädlich für Haare und Umwelt. Auch wenn Tönungen graue Haare durchaus abdecken, waschen sie sich nach einer Weile aus.

Noch schonender sind Soft-Tönungen, die völlig ohne Wasserstoffperoxid auskommen und lediglich Farbpigmente enthalten. Der Variationsspielraum ist bei Softtönungen vor allem bei dunklen Haarfarben nicht allzu groß. Für blonde Haare waren Soft-Tönungen in einem Haarfarbe vegan Test jedoch sehr gut geeignet.

Färben Färben ist sicherlich die Methode, die die meisten Menschen anwenden. Permanente Haarfarben haben einen Wasserstoffperoxidanteil von 6-12 Prozent. Geeignet sind die Haarfarben besonders, wenn die Haare dunkler werden sollen. Permanente Haarfarbe muss herauswachsen, lediglich Farben wie lila oder pink waschen sich aufgrund der Molekülgröße ein wenig aus.
Blondieren Ein Blondieren kommt immer dann zum Einsatz, wenn Haare aufgehellt werden sollen. Es handelt sich weniger um ein Färben und mehr um einen Abbau von Farbpigmenten, der die Haare danach heller erscheinen lässt. Sollen dunkle  Haare blau, grün oder pink gefärbt werden, wird zunächst blondiert und danach mit permanenter Haarfarbe gefärbt. Laut Erfahrungen können handmade Blondierungen sehr schädigend für das Haar sein. Informieren Sie sich deshalb gut, bevor Sie Ihre Haare aufhellen oder machen Sie direkt einen Termin bei Ihrem Friseur.
Färben mit Pflanzenfarben Pflanzenfarben sind in ihrem Variationsspektrum nicht so breit aufgestellt, sorgen aber dennoch für einen tollen Glanz und pflegen und schützen darüber hinaus die Haare. In einem vegane Haarfarbe Test waren viele Pflanzenfarben absolute Naturprodukte ohne chemische Zusätze. Manchmal werden Pflanzenfarben auch mit Soft-Tönungen vermischt, damit sich das Farbspektrum etwas vergrößert. Wer eine Bio Haarfarbe ohne Chemie sucht, wird wohl am ehesten bei den Pflanzenfarben Ausschau halten müssen. Außerdem gibt es Pflanzenfarben auch als vegane Haarfarbe ohne Henna.

Beste vegane Haarfarben finden: namhafte Marken in einem Haarfarbe vegan Test

Die Hersteller von Naturhaarfarbe vegan sind recht überschaubar. Es handelt sich zumeist um Marken, die bei all ihren Produkten auf tierische Produkte verzichten und deren Haarfarbe ohne Tierversuche entwickelt wird.

» Mehr Informationen

Vegane Naturhaarfarbe Marken sind unter anderem:

  • Alverde
  • Alnatura
  • Sante Naturkosmetik
  • Weleda
  • Khadi
  • LOGONA
  • Maria Nila
  • Radico
  • Neha Herbal
  • BIOKAP

Die meisten der genannten Marken bieten Farben in dunklen Tönen wie braun, rot oder schwarz an. Nur in sehr seltenen Fällen werden Sie ein veganes Blondierset finden, weshalb Sie in Bezug auf die Auswahl klar im Vorteil sind, wenn Sie blonde Haare haben. Vor allem bei Khadi, Alnatura oder Alverde basieren viele Produkte auf Henna, wobei die Marken auch die eine oder andere vegane Haarfarbe ohne Henna im Sortiment führen. Je nach Hersteller kostet eine vegane Bio Haarfarbe zwischen 5 und 30 Euro. Während LOGONA, Khadi Alverde oder Alnatura nur selten mehr als 10 Euro kosten, gehört die Marke Maria Nila mit einem Preis zwischen 25 und 30 Euro zur High-End-Klasse.

In einem vegane Haarfarbe Test gab es laut bisherigen Kunden keinen klaren Haarfarben Testsieger. Bisherige Nutzer waren zumeist extrem zufrieden mit ihrer Naturhaarfarbe vegan und berichteten von einer deutlich besseren Verträglichkeit gegenüber Haarfarben auf chemischer und nicht veganer Basis. Allerdings weisen wenige Testberichte von Kunden bestimmter Produkte darauf hin, dass vegane Haarfarbe auf natürlicher Basis graue Haare nicht so gut abdeckt wie die chemischen und nicht veganen Alternativen.

Vor- und Nachteile von Haarfarbe ohne Tierversuche auf pflanzlicher Basis

  • ausschließlich pflanzliche Inhaltsstoffe
  • umweltschonend und tierversuchsfrei
  • großes Farbspektrum, vor allem für blonde Haare
  • weniger Reizungen durch synthetische Stoffe
  • empfehlenswert für Menschen mit empfindlicher Haut
  • kleinere Farbauswahl für sehr dunkle Haare
  • graues Haar wird nicht bei allen Farben vollständig abgedeckt
  • häufig kostengünstiger als chemische Farben

Vegane Haarfarbe: wo kaufen?

Wenn Sie vegane Haarfarben kaufen möchten, dann müssen Sie nicht unbedingt einen Drogerie- oder Supermarkt aufsuchen oder auf eine Bio Haarfarbe der „Marke selbstgemacht“ aus der eigenen Küche zurückgreifen.  Suchen Sie sich einen Vegan Shop oder einen Online Shop mit einer Auswahl an veganen Kosmetikprodukten und starten Sie direkt mit einem Preisvergleich. Durch den kostenlosen Versand können Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit Ihre Haarfarben günstig kaufen und schon bald Ihren eigenen Haarfarbe vegan Test starten.

» Mehr Informationen

Online Kaufen lohnt sich also definitiv, zumal Sie bei Blondierungen oder starken Farbveränderungen ohnehin Ihren Friseur aufsuchen oder sich zumindest von ihm beraten lassen sollten.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (59 Bewertungen, Durchschnitt: 4,68 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen