Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Vegane Schokolade – ohne Milche auch köstlich

Schokolade Wenn Sie gesünder leben möchten, vegetarisch sind oder vielleicht gerade zum Veganer geworden sind, ist Schokolade eines der Produkte, das Sie wahrscheinlich am meisten vermissen. Auch, wenn Sie vegane Freunde haben oder an einer teils veganen Ernährung interessiert sind, sind Sie hier richtig! Denn wir erklären Ihnen, wo Sie am besten vegane Schokolade kaufen können, welche Schokolade Rezepte es gibt und wie Sie vegane Schokolade selber machen können. Wussten Sie zum Beispiel, dass herkömmliche Bitterschokolade häufig automatisch vegan ist? Denn es geht bei Schokolade vor allem um die Milch, die das Produkt für Veganer tabu macht. Indem Sie vegane Schokolade kaufen, die als solche ausgezeichnet ist, erhalten Sie auch eine insgesamt bessere Qualität, da diese Art der Schokolade häufig in Bio-Qualität daherkommt und insgesamt gesünder ist. Lassen Sie es sich schmecken!

Vegane Schokolade Test 2019

Verschieden Arten der veganen Schokolade

Schokolade Von ihrem Ursprung her ist Schokolade vegan. Denn die Kakaobohne wurde von den mexikanischen Azteken entdeckt und dann gezielt angebaut. Sie brauten daraus ein Kakaogetränk, das sie xocolatl nannten. Es war den Herrschern und den Reichen vorbehalten und bestand aus Gewürzen, Kakaopulver, Zucker und Wasser. Wenn Sie zum Beispiel eine leckere, mexikanisch inspirierte vegane heiße Schokolade trinken möchten, können Sie diese leicht selber machen. Suchen Sie dafür einfach online passende Schokolade Rezepte!

Während bittere Schokolade auch von Marken wie Lindt oder Ritter Sport ohne Milch auskommt, gibt es inzwischen zum Glück weitere Produkte wie vegane Vollmilchschokolade oder Nussschokolade, die Sie unbedenklich genießen können. Selbst die großen Marken bieten statt Schokolade viele alternative Schokosorten in vegan an. Dabei wird auf die Milch verzichtet, die mit Reis- oder Kokosmilch ersetzt wird. Und was ist drin? Statt Zucker wird meistens Rohrohrzucker oder ein anderes gesünderes Süßungsmittel verwendet. Daher hat vegane Schokolade weniger Kalorien und ist gesünder. Zugleich schmeckt sie reichhaltiger, da die Kakaobutter den Geschmack trägt und verstärkt.

Vor- und Nachteile von veganer Schokolade

  • gesünder
  • kalorienarm
  • ohne Milch
  • höchste Qualität
  • teurer

Auf diese Packungshinweise sollten Sie achten

Wichtig ist natürlich, dass die Schokolade eindeutig als vegan ausgezeichnet ist. Dafür finden Sie meistens das EU-weit gültige grüne Symbol auf der Rückseite der Packung in der Nähe der Zutatenliste. So gehen Sie sicher, dass das Produkt ohne Ei und ohne Milch hergestellt wurde. Außerdem sind alle nicht-veganen und möglicherweise allergischen Inhaltsstoffe in der Liste der Zutaten fettgedruckt. Achten Sie zudem darauf, dass Ihre anvisierte Schokolade aus biologisch zertifiziertem Anbau stammt. In diesem Fall ist das „Bio“-Symbol auf der Packung aufgedruckt. So tun Sie nicht nur Ihrer Gesundheit, sondern auch der Umwelt etwas Gutes.  Allergiker sollten zudem darauf achten, dass die gewählte Schoki glutenfrei und ohne Soja oder Spuren von Nüssen hergestellt wurde. Laktosefrei ist vegane Schokolade auf jeden Fall.

Wir empfehlen Ihnen, zudem bei Stiftung Warentest oder einer ähnlichen Vergleichsseite einen vegane Schokolade Test zu lesen, um zu sehen, welche Erfahrungen andere Kunden mit dem jeweiligen Produkt gemacht haben. Fragen Sie zudem vegane Freunde nach einem Tipp für die beste Marke! Wenn Sie dann Ihren persönlichen Schokolade Testsieger identifiziert haben, fehlt noch ein Preisvergleich. Sie können das Produkt ganz leicht im Supermarkt kaufen. Schauen Sie dafür unter anderem bei Rewe, Tegut, Kaufland, dm, Rossmann, Aldi, Lidl und Edeka nach. Alternativ entscheiden Sie, in einem Vegan Shop oder Online Shop Ihrer Wahl die Schokolade zu erstehen. Der Preis ist beim Online Kaufen häufig günstiger.

Tipp: Auch die Online Shops von Supermärkten haben zu jedem Produkt Testberichte anderer Kunden, die Sie aufmerksam durchlesen sollten.

Ideen für Vegane Schokolade Rezepte

In dieser Tabelle sehen Sie, welche Schokolade vegan sich für welches Rezept mit Schoki am besten eignet:

Art der Schokolade vegan Passendes Schokolade vegan Rezept
Vegane Schokolade ohne Zucker Vegane heiße Schokolade und ideal zum Backen
Vegane Zartbitterschokolade Brownies, Schokokuchen und Schokoladentorte
Vegane Vollmilchschokolade Schokokekse
Vegane weiße Schokolade Schokokekse oder zum Frühstück, zum Beispiel in Porridge
Vegane Schokolade ohne Soja Ideal für Allergiker geeignet

Sie finden online zahlreiche gesunde Rezepte und einfach Rezepte, die es Ihnen ermöglichen, mit der leckeren veganen Schokolade zu kochen. Das ist nicht nur für Veganer, sondern auch für Vegetarier und andere gesundheits- und umweltbewusste Köche eine gute Idee. Vor allem beim Backen kommt die Schokolade vegan zum Einsatz. Sie führt dazu, dass das vegan Essen noch mehr Spaß macht, denn so haben Sie nicht mehr das Gefühl, auf etwas verzichten zu müssen. Online finden Sie auf entsprechenden Veganer-Blogs und auch bei YouTube die besten Rezepte. Versuchen Sie zum Beispiel, Ihr Lieblingsdessert aus der Zeit, als Sie noch nicht vegan waren, nachzumachen.

Tipp: Wenn Sie einen großen Schokokuchen oder ein anderes leckeres Dessert mit veganer Schokolade gezaubert haben, können Sie es einfrieren, um auch in Zukunft Ihre Freude daran zu haben.

Vegane Schokolade selber machen

Es ist nicht ganz leicht, zu lernen, wie Sie Schokolade selber machen. Aber wenn Sie ohnehin gern backen und ein wenig Zeit zum Experimentieren haben, ist es eine gute Erfahrung! Mit Übung lernen Sie schnell, wie Sie köstliche Schokolade herstellen. Diese eignet sich nicht nur für den eigenen Gebrauch, sondern ist auch ideal zum Verschenken.

Die folgenden Zutaten gehören zum Grundrezept für Schokolade für Veganer:

  • Kakaobutter oder Kokosöl
  • entöltes Kakaopulver
  • Salz
  • Bourbon-Vanille
  • Süßungsmittel
  • Deko aus Nüssen, Blüten oder anderen Zutaten (je nach Geschmack)

Durch das Verhältnis zwischen Kakaopulver, Kakaobutter und Süßungsmittel können Sie entscheiden, ob Sie eine vegane Zartbitterschokolade, eine vegane Schokolade ohne Zucker oder eine vegane weiße Schokolade machen. Grundsätzlich gehen Sie immer so vor, dass Sie zunächst die Kakaobutter fein hacken und auf niedriger Flamme schmelzen. Dann mischen Sie das Kakaopulver mit Salz, Vanille und dem gewünschten Süßungsmittel und geben die flüssige Kakaobutter hinzu. Alles gut verrühren und bei Bedarf noch einmal erwärmen, bis die Masse flüssig ist. Dann in eine Form gießen, nach Wunsch dekorieren und für eine halbe Stunde im Kühlschrank kaltstellen. Fertig!

Unser Fazit: Auch Veganer müssen nicht auf Schokolade verzichten!

Wie Sie sehen, ist vegane Schokolade ein köstliches Lebensmittel, das auch Veganern und anderen dem Veggie Lifestyle Zugeneigten sehr gut schmeckt. Indem Sie zusätzlich auf die Bio Qualität achten, tun Sie auch Ihrer Gesundheit einen Gefallen und schonen zudem die Umwelt mit der Schokolade vegan. Nun brauchen Sie nur noch das richtige Schokolade vegan Rezept, um die Delikatesse entweder selber zu machen oder mit einer gekauften Schokolade leckere Desserts zu zaubern. Darüber hinaus können Sie Schokolade für Veganer sehr gut verschenken.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (62 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen