Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Fleischersatz – das sollten Sie darüber wissen

Fleischersatz Ein Fleischersatz ist ein Nahrungsmittel, das Tierfleisch ersetzt. Viele Vegetarier und Veganer geifen darauf zurück, um den Genuss von Fleisch durch etwas ersetzen, dass dem Fleisch in Geschmack und Konstistenz nahekommt. Denn viele, die sich ohne Fleisch ernähren, tun dies nicht, weil ihnen Fleisch nicht schmeckt, sondern weil sie Massentierhaltung und -Tötung moralisch nicht verantworten möchten oder können. Seit Vegetarismus und Veganismus in der Mitte der Gesellschaft angekommen sind, gibt es dafür unzählige Möglichkeiten, Rezepte und Gerichte. Sich vegetarisch oder vegan zu ernähren ist heutzutage ganz einfach und überhaupt kein Problem – „Fleisch für Veganer“ gibt es in jedem Lebensmitteldiscounter.

Fleischersatz Test 2019

Warum Fleischersatz?

Fleischersatz Der hohe Fleischkonsum weltweit hat für Tier, Mensch und Umwelt viele unerfreuliche Nebeneffekte. Massentierhaltung, Umweltbelastung und die Gesundheit des Menschen leiden sehr darunter. Warum Menschen darauf verzichten, Fleisch zu essen, kann verschiedene Gründe haben: Manche mögen schlicht und einfach den Geschmack nicht, andere möchten damit gegen die Massentierhaltung protestieren oder die Verantwortung abgeben.

» Mehr Informationen

Übrigens: Auch verzichten viele aus gesundheitlichen Gründen auf das Essen von Tieren, was nachweislich in zu großem Maße ungesund ist.

Welche Arten von Fleischersatz gibt es?

Es gibt mittlerweile unzählige Möglicheiten, Fleisch zu ersetzen. Viele vegane oder vegetarische Alternativen kommen in Geschmack und Konsistenz echtem Fleisch beachtlich nahe. Wurst, Steak, Frikadellen, Nuggets – alles gibt es auch in fleischloser Variante. Meistens kommen hier als pflanzliche Basis Soja und Weizengluten, aber auch Ei- oder Milchprodukte zum Einsatz.

» Mehr Informationen

Hier eine Übersicht der wichtigsten Arten von Fleischersatz:

Möglichkeit Hinweise
Tofu Tofu wird aus Sojabohnen hergestellt. Die Produktion ähnelt der von Käse oder Quark – mit dem Unterschied, dass dafür keine Tiere sterben mussten oder sonst irgendwie beteiligt sind. Da Tofu einen ziemlich neutralen Geschmack hat, ist der „Sojaquark“ sehr vielseitig einsetzbar. Er bildet die Grundlage für viele Fleischalternativen, die man fertig kaufen kann. Man kann aber auch selbst wunderbar damit kochen. Man kann Tofu beliebig würzen, egal ob scharf, salzig, süß oder sauer. Man kann mit Tofu Bratlinge kneten oder Bolognese ohne Fleisch kochen. Man kann ihn als Fleischersatz zum Grillen nehmen oder ihn auch einfach auf sein Brot legen. Mit Tofu, dem „veganen Fleisch“ gibt es eine Fülle an einfachen, gesunden und veganen Rezepten. Man kann Tofu auch wunderbar einfrieren.
Tempeh Dieser vegane Fleischersatz stammt ursprünglich aus Indonesien und besteht aus mit Pilzkulturen fermentierten Sojabohnen. Tempeh wird mittlerweile auch ohne Soja hergestellt. Das „vegane Fleisch“ wird stattdessen aus Lupinen hergestellt. Sie können Tempeh roh oder mariniert kaufen. Es gibt viele leckere vegane Rezepte mit Tempeh – es schmeckt wunderbar als Brotbelag, im Salat oder zu Gemüse. Außerdem ist es sehr gesund und schadet keinem Fleischesser.
Seitan Dieser Fleischersatz aus Weizen – auch Weizenfleisch genannt – hat es in sich. Viele fertige vegane Fleischalternativen werden aus Seitan hergestellt, das aus Weizeneiweiß besteht. In der asiatischen Küche wird Weizenfleisch schon sehr lange verwendet. Besonders in der buddhistischen Küche finden sich viele fleischfreien Gerichte mit dem Fleischersatz aus Weizen, da hier schon immer gerne „veggie“ gegessen wird. Seitan ist also gut geeignet für diejenigen, die einen Fleischersatz ohne Soja möchten, weil sie Sojabohnen zum Beispiel nicht so gut vertragen.
Lupinen Dieses Gewächs ist mit Erbsen und Bohnen verwandt und wurde bereits vor 2000 Jahren von Ägyptern genutzt. Aus Lupinen lassen sich Eis, Würstchen oder Joghurt herstellen. Mit Lupinenmehl kann man wunderbar backen und auch Burgerpatties kneten und sich so seinen veganen Fleischersatz selbst machen. Natürlich gibt es noch viele weitere tolle Rezepte. Somit hat man auch hier ein wunderbares „Fleisch für Veganer“ ohne Soja.
Getreide Zu den Getreidesorten, aus denen man Fleischersatz herstellen kann, gehören zum Beispiel Grünkern oder Bulgur. Die nährstoffreiche Getreidesorte Grünkern ist eigentlich nichts anderes als früh geernteter und getrockneter Dinkel. Mit Grünkern kann man einen Brotaufstrich herstellen, der stark an Leberwurst erinnert. Somit hat man einen wunderbaren Wurstersatz, er aber lange nicht so ungesund ist, weil er viel weniger Fett und Kalorien enthält. Aus Grünkern kann man auch Bratlinge herstellen. Bulgur ist vorgegarter Weizen und wird vor allem in der türkischen Küche als Ersatz für Hackfleisch verwendet.
Jackfrucht Diese Frucht erfreut sich unter Veganern immer größerer Beliebtheit. Mit ihr macht vegan essen besonders viel Spaß und es gibt sehr interessante Rezepte. Spannend ist zum Beispiel das Äquivalent zu dem beliebten „Pulled Pork“ aus Jackfrucht, das in den USA sehr gerne gegessen wird. Die Jackfrucht hat richtig zubereitet Ähnlichkeit mit Schweinefleisch und ist sehr gesund. Sie liefert wertvolle Inhaltstoffe wie B-Vitamine, C-Vitamine, Ballaststoffe und Eiweiß. Sie möchten eine Alternative, die glutenfrei, laktosefrei und sehr gesund ist, statt Fleischersatz aus Milch oder Ei? Die Jackfrucht ist genau das Richtige für Sie.
Andere Alternativen Natürlich sind die oben genannten nur die wichtigsten und weitverbreitetsten Grundlagen für Fleisch-Imitate. Es gibt noch wesentlich mehr, wie Fleischersatz aus Erbsenproteinen oder Pilzen, und dieser Bereich der Lebensmittelindustrie wächst ständig. Quorn ist zum Beispiel ein Fleischersatz aus Pilzen. Dieses proteinreiche Nahrungsmittel wird industriell aus dem Mycel des Schlaupilzes hergestellt. Auch erwähnt sei hier das Midori. Dies ist ein Fleischersatz aus Erbsenprotein und wurde vom Fraunhofer Institut entwickelt. Es ist ein völlig neues Produkt und man kann daraus sogar eine Flüssigkeit gewinnen, die Milch sehr ähnlich ist. Zur Gewinnung kann neben dem Erbsenprotein auch Protein von Lupinen verwendet werden.

Fleischlose Lebensmittel – Was ist drin?

Viele, die sich einen Fleischersatz – zum Beispiel von Hermann Fleischlos – kaufen, fragen sich, was da nun wirklich drin ist. Es lohnt sich in jedem Fall, stets genau hinzuschauen, was sich wirklich in der Packung befindet, denn häufig kann man hier böse Überraschungen erleben. Oft wird zum Beispiel Gen-Soja verwendet, weil es billiger ist. Oder die Sojabohnen kommen aus Gebieten der Welt, in denen für deren Anbau extra der Regenwald abgeholzt wurde. Das ist sicherlich nicht im Sinne des auf Tier um Natur bedachten Essers. Und Achtung: Nur weil „bio“ draufsteht, heißt das noch lange nicht, dass man mit diesem Produkt die Welt verbessert.

» Mehr Informationen

Woran erkenne ich Fleischersatz?

Seit Ende 2018 dürfen in Deutschland Fleischersatzprodukte nicht wie die originalen Gerichte benannt werden. Also darf ein veganes Schnitzel nicht mehr Schnitzel heißen, sondern braucht einen eigenen Namen. So kann man es um Beispiel „Bratstück“ nennen. Sie können seitdem also einfach erkenne, ob es sich bei einem Produkt um echtes Fleisch oder einen Ersatz handelt.

» Mehr Informationen

Wo kaufe ich Fleischersatz?

Sie können eine große Auswahl an Fleisch-Alternativen online kaufen. Hier können Sie sich einen Fleischersatz Test ansehen und sich dann den Fleischersatz Testsieger in einem Online Shop bestellen. Dafür gibt es sogar extra Vegan Shops von speziellen Herstellern, wo Sie Testberichte einsehen und von den Erfahrungen der Shop-Betreiber profitieren können. Außerdem können Sie hier wunderbar Preise vergleichen und sich Tipps anderer Käufer ansehen, die vielleicht einen Fleischprodukte Test schon selbst durchgeführt haben. Sie können die meisten Produkte aber auch im Supermarkt kaufen. Viele Produkte gibt es in den meisten großen Ketten wie Kaufland, Tegut, Edeka oder Rewe.

» Mehr Informationen

Fleisch und Fleischersatz – Vor- und Nachteile

Vor- und Nachteile
Echtes Fleisch
  • echter Fleischgeschmack
  • wertvolle Eiweiße enthalten
  • Massentierhaltung
  • schlechter ökologischer Fußabdruck
  • zu viel Fleisch ist ungesund
Fleischersatz
  • weniger Fett
  • weniger Cholesterin
  • kein Tierleid
  • kann gut für die Umwelt sein
  • kann viele chemische Stoffe enthalten
  • schmeckt nie wie echtes Fleisch
  • oft zu viel Salz und Fett

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (80 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen