Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Vegane Vitamine – für eine vegane Ernährung ohne Mangelerscheinungen

Vegane VitamineDie meisten Menschen, die sich für eine vegane Ernährungsform entscheiden, tun dies aus ethisch-persönlichen Gründen. Zusätzlich beweisen diverse Studien, dass sich der Fleischverzicht positiv auf den Cholesterinspiegel und den Blutdruck auswirken kann. Dennoch kann die Einschränkung der Lebensmittelauswahl dazu führen, dass bestimmte Nährstoffe nicht oder zu wenig aufgenommen werden. Die meisten Ernährungswissenschaftler raten Veganern beispielsweise dazu, Vitamin B12-Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen, um einem Vitaminmangel vorzubeugen. Ebenso ist es bei vielen Veganern sinnvoll, zusätzlich Supplements zu nehmen, die Vitamin D, Vitamin K oder Vitamin C enthalten.

Veganes Vitamin Test 2019

Welche Vitamine sollten Veganer nehmen?

VitamineWer sich vegan ernährt, verzichtet auf sämtliche tierische Produkte. Dazu zählen nicht nur alle Fleisch- und Fischsorten, sondern alle Nahrungsmittel, die einen tierischen Ursprung haben. Veganer vermeiden unter anderem Milch, Käse, Quark und Joghurt und ernähren sich stattdessen ausschließlich von pflanzlichen Lebensmitteln. Auf dem Speiseplan stehen neben Gemüse und Obst auch Nüsse und Hülsenfrüchte. Das sorgt einerseits dafür, dass Veganer ausreichend mit Ballaststoffen, Magnesium und Vitamin E versorgt werden.

» Mehr Informationen

Andererseits sorgt die eingeschränkte Auswahl an Lebensmitteln dafür, dass bestimmte Nährstoffe nicht oder in zu geringem Maße über die Nahrung aufgenommen werden. Vitamin B12 kommt beispielsweise überwiegend in tierischen Produkten vor und kann vom menschlichen Körper nicht selbst hergestellt werden, sodass die meisten Veganer auf ein Vitamin-Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen, um einem Mangel des Vitamins vorzubeugen. Darüber hinaus kann es für einige Veganer sinnvoll sein, Vitamin D in Form von Nahrungsergänzungsmitteln einzunehmen.

Folgende Vitamine und Mineralien werden bei einer veganen Ernährung oftmals zu wenig aufgenommen, sodass Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll sein können:

  • Vitamin B12
  • Vitamin D
  • Kalzium
  • Eisen
  • Zink
  • Jod

Abhängig von den eigenen Ernährungsgewohnheiten und Vorlieben kann es natürlich ebenso sein, dass weitere Vitamine eingenommen werden müssen. Ob das der Fall ist und welche Vitamine fehlen, findet man am besten mit einem Bluttest beim Hausarzt heraus. Dieser stellt mithilfe einer Blutprobe fest, ob bereits ein Mangel an bestimmten Vitaminen, Mineralien oder Spurenelementen besteht und wenn ja, wie stark dieser ausgeprägt ist.

Sind Vitamin-Nahrungsergänzungsmittel schädlich?

Bei Nahrungsergänzungsmitteln handelt es sich in der Regel um Lebensmittel, die dem Körper zusätzlich zu einer ausgewogenen Ernährung zugeführt werden. Sie ersetzen keine Mahlzeit und sollten wie in der Packungsbeilage angegeben eingenommen werden. Weil die meisten Vitaminpräparate für Veganer die jeweiligen Vitamine isoliert enthalten, ist die Gefahr für eine Überdosierung höher, als wenn die Vitamine und Mineralstoffe über die Nahrung aufgenommen werden. Deswegen sollte man unbedingt einen Blick auf die Packungsbeilage werfen und sich an die Empfehlung der Hersteller halten. Im Zweifelsfall fragt man einen Arzt oder Apotheker um Rat.

» Mehr Informationen

Packungsbeilage informiert über Risiken und Nebenwirkungen: Wer an einer chronischen Krankheit leidet, sollte die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln unbedingt mit dem Arzt abklären, um unerwünschte Nebenwirkungen zu vermeiden. Aber auch bei Menschen, die bislang keine Probleme mit dem Herzen oder der Lunge hatten, kann der übermäßige Verzehr von Nahrungsergänzungsmitteln zu unerwünschten Nebenwirkungen führen. Vor der Einnahme sollte daher die Packungsbeilage gelesen werden. Billige Produkte aus dem Ausland, die keine Prüfung durchlaufen haben oder gefährliche Stoffe enthalten, sollten der eigenen Gesundheit zuliebe nicht verwendet werden.

In den meisten Fällen ist es sinnvoller, die jeweiligen Vitamine dem Körper über natürliche Quellen zuzuführen. Zwar enthalten Nahrungsergänzungsmittel die Vitamine in isolierter Form, was eine sehr gute Bioverfügbarkeit zur Folge hat, oftmals müssen die Vitamine allerdings an weitere Nährstoffe gebunden werden, damit sie vom Körper aufgenommen werden können. Gerade Vitamin B12 ist in pflanzlichen Lebensmitteln jedoch so gut wie nicht enthalten, sodass Vitamin-Tabletten für Veganer quasi unumgänglich sind. In diesem Fall sollte man Vitamine kaufen, die zusätzlich die benötigten Nährstoffe enthalten, sodass die optimale Verwertung sichergestellt werden kann.

Wer natürliche Quellen bevorzugt, kann sich vorab im Netz erkundigen, in welchen pflanzlichen Lebensmitteln die jeweiligen Vitamine vorkommen. Verschiedene Webseiten enthalten praktische Tabellen, die über den Nährstoffgehalt einzelner Lebensmittel informieren.

Nachfolgende Vegan-Vitamine-Tabelle liefert einen ersten Einblick darin, welches Obst und Gemüse besonders viele Vitamine enthält, die nicht immer in einem ausreichenden Maß aufgenommen werden:

Vitamin Unter anderem enthalten in:
Vitamin D
  • Champignons
  • Avocado
  • Pfifferlinge
Vitamin B2
  • Vollkornbrot
  • Haferflocken
  • Grünkohl
  • Brokkoli
Vitamin K
  • Petersilie
  • Schnittlauch
  • Spinat
  • Champignons

Vitamin B12-Präparate sind für nahezu alle Veganer sinnvoll

Vitamin B12 wird von Bakterien hergestellt, die sich unter anderem im Magen von Wiederkäuern sowie im Darm von Hühnern befinden. Um einem Vitaminmangel vorzubeugen, sollte das Vitamin als Supplement ergänzt werden. Während sich Mangelerscheinungen bei einigen Erwachsenen erst nach einigen Jahren bemerkbar machen, macht sich eine zu geringe Vitamin B12-Zufuhr bei Kindern deutlich schneller bemerkbar. Auch Schwangere sollten unbedingt darauf achten, dem Körper ausreichend Vitamin B12 zur Verfügung zu stellen. Zu den ersten Mangelerscheinungen zählen Müdigkeit und Verdauungsprobleme, später können Schädigungen des Rückenmarks sowie Störungen des Gedächtnisses hinzukommen. Leiden Säuglinge und Kleinkinder unter einem Vitamin B12-Mangel, besteht die Gefahr einer neurologischen Entwicklungsstörung sowie das Risiko, dass die Kinder unter Wachstumsstörungen leiden.

» Mehr Informationen

Um dem Vitaminmangel vorzubeugen, ist die Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels sehr sinnvoll. Weil Vitamin B12 und Folsäure im Stoffwechsel eng miteinander verbunden sind, ist es sinnvoll, Vitamin-Kapseln zu kaufen, die beide Nährstoffe enthalten. Möchte man sichergehen, dass alle acht B-Vitamine ausreichend aufgenommen werden, ist ein Vitamin B-Komplex-Präparat die richtige Wahl.

Vegan-Vitamine im Supermarkt kaufen oder im Internet bestellen?

Entscheidet man sich dazu, verschiedene Vitamine in Form von Nahrungsergänzungsmitteln dem Körper zuzuführen, sind die Präparate in der Regel als Pulver, Kapseln oder Tabletten erhältlich. Die Einnahme gestaltet sich relativ unkompliziert, sodass Vitamin-Supplements für Veganer folgende Vorteile versprechen:

» Mehr Informationen
  • unkomplizierte Einnahme
  • bei vielen Anbietern erhältlich
  • beugt einem Vitaminmangel vor
  • richtige Zusammensetzung sorgt für optimale Nährstoffaufnahme

Folgende Nachteile sollten jedoch nicht vergessen werden:

  • isolierte Nährstoffe werden zum Teil schlecht vom Körper aufgenommen
  • Überdosierung möglich

Nahrungsergänzungsmittel sind so beliebt, dass sie bei zahlreichen Händlern erhältlich sind. Man kann sie sowohl in Drogerien wie dm oder Rossmann sowie im Supermarkt kaufen. Gerade bei Edeka, Rewe, Tegut oder Kaufland sind allerdings meist nur Produkte führender Hersteller wie Abtei, Doppelherz oder Taxofit erhältlich. Wer sich eine größere Produktvielfalt wünscht, sollte entweder eine Apotheke aufsuchen oder die Vitamine online kaufen, entweder in einem Vegan-Shop oder in einem Online-Shop für Nahrungsergänzungsmittel. Erfahrungen haben gezeigt, dass der Preis im Netz oftmals niedriger ausfällt als bei Händlern vor Ort. Ob die preisgünstigen Supplements mit den Produkten namhafter Hersteller mithalten können, verrät ein Vitamine für Veganer Test . Ein solcher Vitamine Test kann beispielsweise von Verbraucherinstituten durchgeführt werden. Oftmals enthält ein Vegan Test zusätzliche Tipps und Tricks, die dabei helfen, die Ernährung vitaminreich und ausgewogen zu gestalten. Eine sehr gute Wahl ist in der Regel der Vitamine Testsieger, der sich in verschiedenen Bereichen gegen die Konkurrenz durchsetzen konnte und damit als lohnenswerte Kaufempfehlung gilt.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen