Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Vegane Mayonnaise – lecker und frei von Tierleid

Vegane MayonnaiseBei Mayonnaise handelt es sich um eine cremige, weiße und dickflüssige Sauce, die Sie pur oder als Dip genießen können. Eine Mayonnaise muss aber nicht zwingend mit Eiern hergestellt werden, wenn Sie sich vegan ernähren möchten. Jedoch sollten Sie hier wissen, dass laut der EU-Verordnung Mayonnaisen nur als solche bezeichnet werden dürfen, wenn sie Eier enthalten. In verschiedenen vegane Mayonnaise Tests konnte aber bestätigt werden, dass auch vegane Mayonnaise ohne Ei dem Original geschmacklich in Nichts nachsteht. Sie erfahren daher im Mayonnaise vegan Test , was eine vegane Mayonnaise ausmacht und wie Sie diese selbst herstellen können. So profitieren Sie von den gesundheitlichen Vorteilen der veganen Ernährung, ohne dabei große Einschränkungen in der Auswahl Ihres Essens hinnehmen zu müssen.

Vegane Mayonnaise Test 2020

Was ist das Besondere an einer veganen Mayonnaise?

Vegane MayonnaiseDer vegane Mayonnaise Test macht deutlich, dass eine vegane Mayo keinerlei Zusatzstoffe enthalten darf. Laut dem Mayonnaise vegan Test darf in der Mayo vegan bestenfalls Rapskernöl, Apfelsaft, Mandeln, Senf und ein wenig Salz enthalten sein. Der vegane Mayonnaise Test bestätigt aber auch, dass Sie bei genauerem Hinsehen feststellen werden, dass in der Mayo vegan durchaus Zusatzstoffe wie Reismehl als

» Mehr Informationen
  • Dickungsmittel und
  • Hefeextrakt

als Geschmacksverstärker enthalten sind. Des Weiteren zeigt der Mayonnaise vegan Test , dass Sie solche Produkte vielfach in bio-Läden finden, wo Sie es sicherlich am wenigsten Vermuten. Möchten Sie auf industriell hergestellte vegane Mayonnaise verzichten, können Sie diese auch ganz einfach selbst herstellen.

Vegane Mayonnaise im Vergleich zu herkömmlicher

Herkömmliche Mayonnaise Vegane Mayonnaise
  • Mit Eiern hergestellt
  • Eier stammen meist aus fragwürdiger Tierhaltung
  • Viele Kalorien
  • Ohne tierische Produkte hergestellt
  • Kein Tier muss für die Herstellung leiden
  • Weniger Kalorien als herkömmliche Mayonnaise

Insbesondere, wenn Sie ein Augenmerk auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung legen, bei der zusätzlich kein Tier für die Herstellung von Nahrungsmitteln leiden musste, ist die vegane Mayonnaise eindeutig der herkömmlichen Variante vorzuziehen.

Ein zusätzliches Plus der pflanzlichen Variante: sie enthält weniger Kalorien als herkömmliche Mayonnaise, was zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung beiträgt.

Vor- und Nachteile einer veganen Mayonnaise

Eingefleischte Veganer schwören natürlich auf die Mayonnaise ohne tierische Inhaltsstoffe. Wenn Sie aber erst am Anfang Ihrer Ernährungsumstellung stehen, sollten Sie sich im Vorfeld mit den Vor- und Nachteilen der veganen Mayonnaise vertraut machen.

  • günstig in der Anschaffung
  • einfach in der Herstellung, auch selbst zuhause zu machen
  • frei von Cholesterin
  • frei von Salmonellen
  • gewöhnungsbedürftiger Geschmack
  • andere Konsistenz

Wo bekommen Sie Mayonnaise ohne Ei zu kaufen?

Sie suchen nicht nur nach einem Testsieger bei den veganen Mayonnaisen, sondern ganz gezielt nach einer Mayonnaise ohne Ei. Wenn sie unsicher sind, was das Kaufen der veganen Mayonnaise angeht, dann orientieren Sie sich an den Testberichten bzw. an den Empfehlungen und Erfahrungen von anderen Verbrauchern. Die vegane Mayonnaise können sie vielfach günstig kaufen, wenn Sie im Internet nach entsprechenden Online-Shops suchen. Sie sollten jedoch bedenken, dass der Preis höher sein kann, weil noch Kosten für den Versand hinzukommen. Wenn Sie die vegane Mayonnaise vor Ort kaufen möchten, dann können Sie im Vorfeld einen Preisvergleich starten und gezielt auf Angebote reagieren. Empfehlenswert für den Kauf der veganen Mayonnaise vor Ort sind:

» Mehr Informationen
  • DM
  • Rossmann
  • Müller
  • Edeka
  • Lidl
  • Rewe
  • Aldi
  • Kaufland
  • Netto

Im stationären Handel ist die Auswahl an veganen Ersatzprodukten in der Regel allerdings sehr begrenzt. Ein wesentlich größeres Angebot finden Sie in den zahlreichen Online-Shops. Neben kleineren, auf vegane Ernährung spezialisierten Webseiten, findet sich auch im Sortiment großer Internethändler oder Online-Marktplätze eine reichhaltige Auswahl an veganen Lebensmitteln, unter anderem natürlich auch Mayonnaise. Die Preise sind hierbei oftmals deutlich günstiger als im stationären Handel oder bei kleinen Internetanbietern. In zahlreichen vegane Mayonnaise Vergleichen konnte festgestellt werden, dass die Qualität dennoch den anderen Produkten in nichts nachsteht.

Wie stellen Sie eine vegane Mayonnaise selbst her?

Zum Herstellen der veganen Mayonnaise stehen Ihnen zwei Methoden zur Auswahl. Im Folgenden werden wir Ihnen die beiden Methoden vorstellen.

» Mehr Informationen

Methode 1 mit Sojamilch

Sojamilch ist in den meisten veganen Mayonnaise Rezepten enthalten und bildet auch die ideale Basis für den leckeren Dip.

Sie benötigen für ca. 500 Gramm Mayonnaise:

  • 200 ml Sojamilch
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • 2 Esslöffel mittelscharfen Senf
  • 1 Teelöffel Kala Namak
  • 250 ml neutrales Öl
  • 1 Teelöffel Zucker
  • ein wenig Salz und Pfeffer.

Verrühren Sie die Sojamilch mit dem Zitronensaft und geben den Senf sowie die restlichen Zutaten bis auf das Öl dazu. Das Öl wird unter ständigem Rühren tropfenweise dazugegeben und solange gerührt bis Sie eine dickliche weiße Masse erhalten.

Wenn Sie keine Sojamilch mögen, dann können Sie die vegane Mayonnaise auch als Vegane Mayonnaise ohne Soja und zwar als vegane Mayonnaise mit Mandelmilch, vegane Mayonnaise mit Hafermilch oder vegane Mayonnaise mit Reismilch herstellen, denn schließlich ist der Geschmack von Soja nicht jedermanns Sache.

Methode 2 mit Tofu

Möchten Sie weder eine vegane Mayonnaise ohne Soja noch eine vegane Mayonnaise mit Mandelmilch, vegane Mayonnaise mit Hafermilch oder vegane Mayonnaise mit Reismilch selbst herstellen, dann können Sie Ihre Mayo ohne Ei oder Mayo ohne Öl auch mit Tofu herstellen. Die Mayo ohne Ei bzw. die Mayo ohne Öl hat somit weitere gesundheitliche Vorteile, wenn sie sich kalorienbewusst ernähren möchten.

Für die Herstellung Ihrer veganen Mayonnaise sollten alle Zutaten Zimmertemperatur haben, denn so gelingt die Mayonnaise besser.  Verwenden Sie einen Handmixer oder ganz einfach den Thermomix. Sie können Ihre vegane Mayonnaise auch mit Kokosmilch und mit Olivenöl herstellen, wenn Sie möchten. In jedem Fall bestimmen Sie, ob Ihre Mayonnaise ohne Senf, ohne Zucker, also zuckerfrei und ohne Salz ist. Für mehr Geschmack können Sie zusätzlich Sonnenblumenkerne in die Mayonnaise geben. Es gibt eine Reihe von Rezepten zum selber machen, sodass Sie hier durchaus experimentieren können, um sich und Ihre Familie gesund zu ernähren.

Relevante Beiträge und Empfehlungen:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,41 von 5)
Vegane Mayonnaise – lecker und frei von Tierleid
Loading...

Kommentar veröffentlichen