Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Vegane Bananenbrote – leckere Rezepte mit rein pflanzlichen Zutaten

Vegane BananenbroteDank zahlreicher veganer Produkte, die heute auf dem Markt erhältlich sind, ist es nicht mehr schwer, vegane Backwaren selbst herzustellen. Ein Klassiker, der in vielen Familien Anklang findet, ist veganes Bananenbrot. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie diesen Kuchenklassiker auf die Kaffeetafel daheim bekommen. Zum einen können Sie fertiges veganes Bananenbrot kaufen, zum anderen können Sie dieses selbst herstellen. Die Grundzutaten für das Bananenbrot für Veganer haben Sie sicherlich im Haus. Außerdem können Sie hier variieren. Möchten Sie das Ihr Bananenbrot vegan, saftig und angenehm leicht ist, bietet sich beispielsweise die Zugabe von Apfelmus an. Mit Heidelbeeren zaubern Sie im Nu einen tollen Sommerkuchen und Kokos sorgt für einen exotischen Geschmack. Lesen Sie hier, was den Geschmack von veganem Bananenbrot ausmacht, ob es sich dabei wirklich um ein Brot oder einen Kuchen handelt und worauf Sie bei der Zubereitung achten sollten.

Veganes Bananenbrot Test 2019

Was ist Bananenbrot und was macht es vegan?

Vegane BananenbroteWir sind uns sicher, dass auch Sie schon einmal von dem Bananenbrot gehört haben, denn auch in Deutschland handelt es sich hierbei um einen echten Küchenklassiker. Bananenbrot ist im Grunde eine Mischung aus Kuchen und Brot. Im Vergleich zu einem Rührkuchen ist es kalorienarm. Es schmeckt meistens ein wenig süß, in jedem Fall aber nach Banane. Sie können ein veganes Bananenbrot zum Frühstück reichen. Dabei sorgen Butter und Konfitüre für einen leckeren Start in den Tag. Am Nachmittag können Sie es beispielsweise mit ein wenig veganer Schlagcreme servieren, womit schnell eine Leckerei für die Kaffeetafel entsteht.

» Mehr Informationen

Die Grundzutaten von einem klassischen Bananenbrot sind Mehl, Zucker, Backpulver und Eier. Außerdem werden Butter und Salz verarbeitet. Soll ein Bananenbrot vegan sein, dürfen Sie weder Eier noch Butter oder Milch verwenden. Erst ohne Ei und Butter ist es wirklich rein pflanzlich. Sie können, damit das vegane Bananenbrot schön locker wird, aber verschiedene andere Zutaten dazugeben. Hierzu gehören beispielsweise Trockenfrüchte und Nüsse. Sie sorgen für einen leckeren Geschmack und schaffen außerdem einen besonderen Biss. So müssen Sie die Nüsse nicht unbedingt mahlen, sondern können Sie auch gehackt unter den Teig geben. Wer Lust auf Schoko hat, kann beispielsweise auf Kakao ausweichen.

TIPP: Anstelle von Milch wird gern auf Sojamilch zurückgegriffen. Wer sein Bananenbrot ohne Soja zubereiten will, kann auf Hafer- oder Mandelmilch ausweichen. Beides gibt es im Supermarkt oder einem gut sortierten Biomarkt.

Bananenbrot vegan: Rezept lässt sich vielseitig abwandeln

Möchten Sie auf Nummer sicher gehen und Ihr Bananenbrot selbst herstellen, können Sie auf viele Rezepte ausweichen. Viele vegane Bananenbrot Rezepte sind recht einfach gehalten und bieten Ihnen die Möglichkeit, die Zutatenliste einfach abzuwandeln. Sie können die meisten Zutaten mittlerweile im Supermarkt kaufen.

» Mehr Informationen

Wir haben für Sie ein Bananenbrot Vegan Rezept herausgesucht, das Sie als Basic nutzen und leicht abwandeln können:

Tipp Hinweise
Zutaten Möchten Sie vegan essen, ist es immer empfehlenswert, wenn Sie Ihr Gebäck und Brot selbst herstellen. So wissen Sie genau, was drin steckt. Für ein veganes Bananenbrot brauchen Sie:

  • 3 Bananen (möglichst reif, die Schale darf gern Flecke aufweisen)
  • 100 ml Pflanzenöl
  • 100 ml Pflanzenmilch, beispielsweise Mandel- oder Sojamilch
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 2 Teelöffel Weinsteinbackpulver
  • 150 g Zucker
  • 1 Esslöffel Speisestärke
  • 0,25 Teelöffel Salz
Zubereitung Möchten Sie Ihr veganes Bananenbrot selber machen, ist dies auf verschiedene Art und Weise möglich. Sie können hier auf einen Brotbackautomat ausweichen, Sie können eine Küchenmaschine, aber auch ein Handrührgerät verwenden.

Für das Bananenbrot für Veganer geben Sie die Bananen gemeinsam mit dem Öl, der Pflanzenmilch und dem Vanilleextrakt in eine Schüssel und zerstampfen alles. Am besten gelingt das mit einem Kartoffelstampfer. Im zweiten Schritt fügen Sie alle trockenen Zutaten zu der zerstampften Masse und verrühren die einzelnen Komponenten miteinander.

Füllen Sie den nun zähflüssigen Teig in eine Kastenbackform. Ideal ist eine Form mit 23 cm Länge.

Bananenbrot Backzeit Bei diesem Rezept backen Sie Ihr Bananenbrot für rund 60 Minuten bei 180 Grad. Stellen Sie Ober- und Unterhitze ein. Kontrollieren Sie nach der vorgegebenen Zeit mit einem Stäbchen, ob das Bananenbrot tatsächlich vollständig gebacken ist. Ist es fertig, lösen Sie es aus der Form und lassen es am besten auf einem Kuchenrost auskühlen.

TIPP: Es ist wichtig, dass die Bananen reif sind, da sie sich sonst nicht so leicht zerdrücken lassen.

Veganes Bananenbrot ohne Mehl: Geht das?

Vertragen Sie kein Gluten, kommt für Sie eine vegane Backmischung für Bananenbrot sicherlich nicht unbedingt infrage. Die meisten Backmischungen für die Brotbackmaschine basieren nämlich durchaus auf der Verwendung von Weizen- oder Dinkelmehr und beide Mehlsorten enthalten Gluten. Soll Ihr Brot glutenfrei sein, können Sie anstelle von Mehl auf Haferflocken ausweichen.

» Mehr Informationen

Ein Rezept für das Bananenbrot vegan mit Haferflocken sieht folgendermaßen aus:

  • 300 g Haferflocken
  • 150 g Rosinen
  • 5 Bananen
  • 350 g Apfelmus
  • 2 Esslöffel Kokosöl
  • 5 Esslöffel Ahornsirup
  • 2 Teelöffel Zimt
  • 1 Teelöffel Vanillezucker

Die Zubereitung von diesem Bananenbrot vegan glutenfrei gelingt genauso wie bei anderen Rezepten. Durch Apfelmus und Rosinen bleibt das Brot schön saftig und schmeckt besonders frisch.

Wann lohnt sich eine vegane Brotbackmischung für Bananenbrot?

Wer sich dafür entscheidet, sich vegan zu ernähren, ist auf leckere und gesunde Rezepte angewiesen, denn oft braucht es zunächst den einen oder anderen Anstoß, um typische tierische Erzeugnisse durch die pflanzliche Alternative zu ersetzen.

» Mehr Informationen

Möchten Sie ein veganes Bananenbrot zunächst so einfach wie möglich zubereiten, können Sie auf eine Backmischung ausweichen. Ist eine Bananenbrot Backmischung vegan, kann diese ganz klassisch von Hand verarbeitet werden, Sie können aber beispielsweise auch auf den Thermomix oder eine andere Küchenmaschine ausweichen. Wichtig ist hier, dass Sie vorher auf die Inhaltsstoffe schauen. So lässt sich beispielsweise herausfinden, ob die Backmischung tatsächlich gesund ist und wie viel Kalorien das fertige Bananenbrot hat. Zudem können Sie der Verpackung entnehmen, was Sie dem enthaltenen Pulver noch hinzufügen müssen. So kann die Bananenbrot Backmischung vegan ohne die Zugabe von Öl zubereitet werden, bei anderen dürfen Sie stattdessen auf Pflanzenmilch verzichten.

Je nach Hersteller wird die Backmischung für ein veganes Bananenbrot aus verschiedenen Zutaten zusammengestellt. Wenn Ihnen eine Backmischung also nicht schmeckt, sollten Sie immer erst noch ein anderes Produkt probieren. Frische Zutaten wie Bananen und Apfelmus müssen Sie meistens noch dazugeben.

Da eine vegane Backmischung immer ohne Kuhmilch zubereitet wird, ist sie grundsätzlich laktosefrei. Wenn Ihr Bananenbrot vegan, glutenfrei und ohne Zucker sein soll, schränkt das die Auswahl zum Beispiel deutlich ein.

TIPP: Auch wenn Sie ein veganes Bananenbrot kaufen, müssen Sie bedenken, dass dieses nicht zwangsläufig Bio ist. In diesem Fall müssen Sie bei der Frage „was ist drin“ genau hinsehen und schauen, ob die Zutaten den Bio-Anforderungen gerecht werden.

Vor- und Nachteile eines veganen Bananenbrots

Es gibt allerhand Vorteile, die mit einer Backmischung für ein veganes Bananenbrot einhergehen.

  • es müssen nur noch frische Zutaten hinzugefügt werden
  • leicht zuzubereiten
  • trockene Zutaten sind in der richtigen Menge bereits vorhanden
  • können vielseitig kombiniert werden
  • sind gutes Basic
  • lassen sich leicht abwandeln
  • nicht zwingend Low Carb und glutenfrei
  • oftmals mit Zucker

Bananenbrot vegan ohne Zucker: Einfache Rezepte für die gesunde Alternative

Nur weil ein Bananenbrot vegan ist, heißt es nicht, dass es zuckerfrei ist. Gerade in Backmischungen ist sehr viel Zucker enthalten, um das Brot zu süßen. Sie können das Bananenbrot vegane ohne Zucker aber ganz einfach selbst zubereiten. Es gibt online allerhand einfache Rezepte, die auf Haushaltszucker verzichten und deswegen bekömmlicher sind und gerade für Kinder zu den bevorzugten Alternativen gehören. Statt Zucker verwenden Sie in diesem Fall pflanzliche Süßungsmittel. Hier bietet sich insbesondere Agavendicksaft an. Auch mit Apfelmus kann gesüßt werden.

» Mehr Informationen

Wichtig: Umso reifer die Bananen sind, desto weniger Zucker brauchen Sie. Die Bananen bringen dann eine sehr intensive Fruchtsüße mit.

Ein sehr beliebtes veganes Süßungsmittel, das obendrein noch gesund ist, ist Ahornsirup. Dieses Produkt stammt aus Kanada und erinnert aufgrund des Geschmacks und der Konsistenz an Honig. Sie können mehrere Teelöffel Ahornsirup beispielsweise zum Bananenbrot vegan mit Haferflocken geben.

Wie wird Bananenbrot vegan saftig?

Ein Problem, das es bei vielen Rezepten dieser Art gibt, ist die eher trockene Konsistenz. Viele vegane Bananenbrot Rezepte haben das aufgegriffen und halten den einen oder anderen Tipp bereit. Frisch und saftig schmeckt das Bananenbrot in erster Linie durch die Zugabe von Obst und Früchten. Hier verabschieden Sie sich zwar ein wenig von dem klassischen Rezept, bringen so aber auch Abwechslung in die vegane Küche.

» Mehr Informationen

Zudem sollten die Bananen möglichst reif sein. Auch das bringt dem Bananenbrot selbst eine fruchtige und saftige Konsistenz. Möchten Sie das Bananenbrot noch köstlicher zubereiten, können Sie ein paar gehackte oder ganze Nüsse dazugeben. Dadurch entsteht ein toller Cruncheffekt.

Möchten Sie nach einem veganen Bananenbrot Test Ihren Favoriten günstig kaufen, können Sie übrigens auf viele Anbieter ausweichen. Heute können Sie Ihr veganes Bananenbrot nicht mehr nur online kaufen. Entsprechende Angebote haben in den letzten Jahren auch in vielen Supermärkten Einzug gehalten. Hier haben Sie in der Regel die Qual der Wahl zwischen fertigem Bananenbrot und Backmischungen.

Bekannte Adressen, an denen Bananenbrot vegan angeboten wird, sind:

  • Edeka
  • Rewe
  • Tegut
  • Kaufland
  • dm
  • Rossmann
  • Aldi
  • Lidl

Eine große Auswahl erwartet Sie natürlich in dem einen oder anderen Vegan Shop. Wenn Sie in einem Online Shop nach einem veganen Bananenbrot Testsieger suchen, sollten Sie sich nicht nur nach dem Preis richten, sondern auch einen Blick in die Testberichte und Erfahrungen der anderen Käufer werfen.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (49 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen