Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Küchenwaagen – unerlässliche Hilfsmittel beim Kochen und Backen

KüchenwaagenDamit Gerichte gelingen und schmecken, müssen sie richtig zubereitet, gut gewürzt und verarbeitet werden. Um die einzelnen Zutaten abzumessen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Sie können auf einen Messbecher ausweichen, der jedoch spätestens bei Fisch, Fleisch und Gemüse an seine Grenzen stößt, Sie können schätzen oder sich auch an diversen Standardmaßen wie Ess- und Teelöffeln orientieren. Alle haben eines gemeinsam: Sie sind relativ ungenau. Immerhin haben die verschiedenen Lebensmittel unterschiedliche Konsistenzen und Dichten, sodass es bei der Menge deutliche Differenzen gibt. Am genauestens können Sie die verschiedenen Produkte und Zutaten mit einer Küchenwaage abwiegen. Sie bekommen die Küchenwaage oder auch Kochwaage in verschiedenen Bauweisen und Ausstattungen. In diesem Ratgeber möchten wir Ihnen zeigen, welche Typen in einem Küchenwaage Test unterschieden werden und wie Sie die verschiedenen Zutaten richtig abwiegen. Außerdem erfahren Sie, was beim Kauf von besonderer Bedeutung ist.

Küchenwaage Test 2019

Die unterschiedlichen Küchenwaagen-Typen

KüchenwaagenWenn Sie eine Küchenwaage kaufen möchten, müssen Sie aus einer riesigen Auswahl das Modell heraussuchen, das am besten zu Ihren Bedürfnissen passt. Entscheidend ist hier natürlich, was Sie abwiegen möchten und wie genau die Waage sein soll. In den letzten Jahren haben sich verschiedene Typen durchgesetzt.

Dazu gehören:

  • Löffelwaagen
  • Retro Küchenwaagen
  • Wandküchenwaage
  • Feinwaage

Schon mal vorab: Eine analoge Küchenwaage misst keineswegs ungenauer als eine Digitale. Es passieren hier nur leichter Messfehler. So können Sie sich schnell verlesen, sodass Sie zu viel oder zu wenig Mehl beispielsweise bereitstellen.

Variante Hinweise
Löffelwaage Die Löffelwaage präsentiert sich als digitale Küchenwaage. Im Küchenwaage Test fällt sie zum einen durch das besondere Design und zum anderen durch das leichte Handling auf. Sie ist ein tolles Basic zum Backen, wenn es beispielsweise darum geht, 10 Gramm Zucker abzuwiegen. Wenn Sie die Löffelwaage nicht mehr brauchen, können Sie diese sehr platzsparend aufhängen.
Retro Küchenwaage Die vegane Küche tanzt gern ein bisschen aus der Reihe. Das ist auch beim Küchendesign der Fall. Wer sich eine Retro Küchenwaage wünscht, sollte nach einem etwas größeren Modell Ausschau halten. Ideal ist eine analoge Küchenwaage, wie sie früher in kleineren Dorfläden eingesetzt wurden. In Sachen Genauigkeit steht die Retro Küchenwaage anderen Modellen in nichts nach.
Wandküchenwaage Wenn Sie nur eine kleine Küche haben und Ihre Arbeitsfläche begrenzt ist, sind Sie sicherlich um Lösungen bemüht, mit denen Sie zur Verfügung stehenden Platz besser nutzen können. Mit der Wandküchenwaage ist das möglich. Die Wandküchenwaage wird mit einer Schraube an einem beliebigen Punkt an der Küchenwand angebracht. Sie wird als digitale Küchenwaage meistens mit der passenden Schüssel angeboten. Möchten Sie Zutaten abwiegen, geben Sie diese einfach in die Schüssel Ihrer Kochwaage. Die Wandmontage geht rasch und ist ohne große Fachkenntnisse möglich. Der Vorteil dieser Waage liegt auf der Hand. Sie müssen diese nicht immer wegräumen.
Feinwaage Wenn Sie vegan kochen, ist es wichtig, dass Sie Zutaten grammgenau abwiegen. Mit der Feinwaage können Sie noch genauer messen. Die Feinwaagen zeigen bereits ein Milligramm an und haben sich deswegen insbesondere für die professionelle Anwendung in der Restaurantküche und in Bäckereien bewährt. Diese gibt es mittlerweile vorwiegend digital. Analog arbeitet kaum mehr eine der Waagen.

Hersteller der Küchenwaagen

Ganz gleich ob Sie eine Vintage Waage suchen oder mit einem modernen Modell liebäugeln – das Angebot an Marken ist groß. Bekannte Marken, die Sie auch immer wieder in einem Küchenwaage Test finden, sind:

  • Soehnle
  • Beurer
  • ADE
  • WMF
  • Wesco
  • Bloomingville
  • Salter
  • Bosch
  • Tanita
  • Siemens

So vielfältig wie die Auswahl an Marken ist, sind auch die verfügbaren Modelle. Vor allem einzelne Waagen haben sich für die vegane Küche durchgesetzt und sind aufgrund ihrer Genauigkeit so beliebt. Küchenwaage Testsieger, denen Sie immer wieder begegnen, sind:

  • Soehnle Küchenwaage: Die Soehnle Küchenwaage ist ein echter Klassiker für die vegane Küche. Sie können damit vegane Zutaten verschiedenster Art abwiegen. Soehnle bietet verschiedene Küchenwaagen, viele davon sind digital. Es gibt aber auch die analoge Schalenwaage. Alle digitalen Modelle sind mit einem gut sichtbaren Display versehen.
  • Beurer Küchenwaage: Die Beurer Küchenwaage verbindet Moderne mit bester Genauigkeit. Sie bekommen hier praktische Küchenwaagen, die mit einem Glaswiegeteller oder einem Teller aus Edelstahl angeboten werden. Als gute Küchenwaage sind sie kompakt gestaltet und passen daher wirklich gut in jede Schublade. Weiterhin haben sie große LCD Anzeigen, sodass vegane Zutaten rasch abgewogen werden können.
  • ADE Küchenwaage: Wenn Sie sich eine ADE Küchenwaage anschaffen wollen, können Sie zwischen Kompakt- und Schüsselwaagen auswählen. Beide eignen sich uneingeschränkt als Diätwaage. Sie sind an sich recht kompakt. Die großen Küchenwaagen des Herstellers fallen aber auch durch hohe Preise auf.
  • WMF Küchenwaage: Sie möchten eine Küchenwaage kaufen, die modern ist und sich auf die wesentlichen Merkmale besinnt? Dann ist Ihre WMF Küchenwaage mit Sicherheit eine sehr gute Wahl. Die WMF Küchenwaage fällt durch ihre einfachen Linien und das moderne Design auf. Sie ist batteriebetrieben und besitzt eine große Fläche, auf der Sie etwas ablegen können.

TIPP: Möchten Sie, dass sich die Küchenwaage uneingeschränkt in die Küche integriert, bietet sich eine Einbau-Küchenwaage an. Sie kann beispielsweise in einen Schrank oder ein Schubfach integriert werden.

Wo können Sie eine Küchenwaage kaufen?

Wenn Sie häufig selbst vegan kochen, werden Sie sich zwangsläufig irgendwann mit dem Kauf einer Küchenwaage auseinandersetzen, weil es ohne diese nicht geht, ganz gleich ob diese mechanisch arbeitet oder mit Batterien. Sie können bei verschiedenen Anbietern Ihre Küchenwaage günstig kaufen. Bei einem Preisvergleich schneiden insbesondere Saturn, Media Markt, Tchibo und Ikea sehr gut ab. Aber auch bei Rossmann, Aldi und Lidl bekommen Sie Ihre Küchenwaage recht billig. Lidl und Aldi handeln diese wenige Male im Jahr als Aktionsware. Häufig ist hier aber das Angebot stark begrenzt, sodass Sie schon Glück brauchen, um eines der begehrten Exemplare zu ergattern.

Suchen Sie eine spezielle Küchenwaage, beispielsweise in Rot oder Rosa oder wünschen Sie sich ein Modell zum Aufhängen, ist es praktisch, wenn Sie online nach einem guten Angebot Ausschau halten.

Vor- und Nachteile einer Küchenwaage

  • präzises Abwiegen
  • leichte Handhabung
  • einfach einzustellen
  • mit Display zum leichten Ablesen
  • für verschiedenste Lebensmittel geeignet
  • auch als Einbaumodell
  • Tragkraft ist doch stark eingeschränkt
  • Reinigung nicht immer leicht

Was muss die beste Küchenwaage können?

Egal ob Ihre Rezepte vegan sind oder nicht: Eine Küchenwaage nimmt Ihnen viel Arbeit ab. Doch bevor Sie sich für eines der zahlreichen Modelle entscheiden, müssen Sie genau hinsehen und die Modelle in einem Küchenwaage Test vergleichen. Dabei sollten Sie sich nicht auf Testberichte verlassen. Erfahrungsberichte von Kunden zeigen oft, welche Erfahrungen die Anwender mit den Waagen auch über längere Zeit hinweg gemacht haben. Achten Sie bei der Auswahl der Küchenwaage auch darauf, in welchen Einheiten Sie die Zutaten für Ihre Rezepte vegan abmessen können. Viele Waagen bieten hier mittlerweile Einstellmöglichkeiten, sodass Ihnen die Ergebnisse unterschiedlich dargestellt werden. Achten Sie darauf, dass Sie die Waagen nach dem Abstellen von einem Meßbecher neu tarieren können. Weiterhin sollten die Materialien pflegeleicht sein. Sowohl die Wiegeschale oder Platte als auch das Gehäuse der Waage selbst sollten sich schnell abwaschen lassen, sodass eine optimale Hygiene für die Zubereitung der Speisen gegeben ist.

Ein Merkmal, das gern vergessen wird, ist die Tragkraft. Dabei gibt es gerade hier sehr große Unterschiede. Die Tragkraft der meisten Modelle bewegt sich in einem Küchenwaage Test zwischen 3 und 15 kg. Bedenken Sie, dass Sie vielleicht auch einmal schwerere Produkte wiegen müssen. Die Schüssel, die zur Waage mitgeliefert wird, muss abnehmbar sein. Ansonsten kann eine Reinigung nur schwer gewährleistet werden. Es gibt hier sogar Modelle, bei denen die Reinigung in der Spülmaschine erfolgen kann. Damit genießen Sie dann höchstmöglichen Komfort. Grundsätzlich ist es zudem sehr praktisch, wenn Ihre Küchenwaage eine Abschaltautomatik aufweist. Dadurch können Sie Strom sparen und das kommt wiederum der Lebensdauer der Küchenwaage zugute.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (45 Bewertungen, Durchschnitt: 4,42 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen