Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Muffin Maker – handliche Geräte zum vielseitigen Einsatz in der Küche

Muffin MakerKleingebäck wie Muffins und Cupcakes erfreuen sich heute riesiger Beliebtheit.  Nicht nur bei Kindern stoßen die süßen Leckereien, die es teilweise mit kunterbunten Toppings gibt, auf Begeisterung. Auch Erwachsene haben die handlichen Mini-Kuchen schätzen gelernt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Muffins, die ihren Ursprung in Großbritannien finden, zubereiten können. Die Zubereitung im Backofen im speziellen Muffinblech ist ein wenig schwierig, da hier immer die Gefahr besteht, dass die Muffins schnell trocken werden. Möchten Sie häufiger Muffins selber backen, kann sich der Kauf eines Muffin Makers lohnen. Lesen Sie hier, was ein Muffin Maker ist, welche Funktionen Sie hier zur Verfügung haben und woran Sie leckere selbstgemachte Muffins erkennen!

Muffin Maker Test 2019

Was ist ein Muffin Maker?

Muffin MakerBei dem Muffin Maker handelt es sich um einen kleinen Backautomat, der auf den Tisch gestellt werden kann und dem Ausbacken der Muffins dient. Er ist in erster Linie mit einem Donut Maker vergleichbar. Klappen Sie den Muffin Maker auf, fällt sofort die markante Innengestaltung ins Auge.

» Mehr Informationen

Je nach Größe finden Sie hier Aussparungen für vier bis sechs Muffins, in denen  Sie die Kuchen entweder mit dem typischen Muffinpapier oder ohne dieses backen können. Haben Sie den Teig auf die einzelnen Aussparungen aufgeteilt, schließen Sie den Deckel. Es dauert nur wenige Minuten, bis die Muffins fertig sind. Die Kontrollleuchten signalisieren Ihnen, wann der Backvorgang abgeschlossen ist und Sie den Muffin Maker wieder bedenkenlos öffnen können.

TIPP: Wenn Sie mit dem Muffin Maker Muffins backen, müssen Sie darauf achten, dass Sie die unteren Vertiefungen nur etwa zu 80 Prozent füllen, sonst haben die Mini-Kuchen nicht genügend Platz, um aufzugehen.

Die meisten Modelle, die heute in einem Muffin Maker Test berücksichtigt werden, haben eine Antihaftbeschichtung, wodurch sich die fertigen Kuchen einfach herausnehmen lassen.

Welche Muffin Maker gibt es?

Selbstgemachte Muffins sind schnell zubereitet. Wurden sie früher aus einem Hefeteig hergestellt, wird heute meistens ein Rührteig verwendet. Dem Rührteig wird ein wenig Natron zugegeben, sodass die Mini-Kuchen aufgehen und locker, leicht und fluffig werden. Wenn Sie Ihre Muffins selber backen, können Sie bei den Zutaten natürlich variieren. In einem Muffin Maker Test werden heute verschiedene Gerätetypen unterschieden, die wir Ihnen im Folgenden kurz vorstellen möchten:

» Mehr Informationen
Variante Hinweise
Mini Muffin Maker Gerade für kleine Kinder bieten sich die Mini Muffins an. Mini Muffins sind deutlich kleiner als die klassische Ausführung des Gebäcks. Sie können die kleinen Kuchen in einem Mini Muffin Maker am einfachsten zubereiten. Meistens bieten sie Platz für 6 bis 7 Muffins, die Sie mit einem schönen Topping natürlich auch zum süßen Cupcake weiterverarbeiten können. Die Handhabung ist die Gleiche wie bei den Modellen für die großen Muffins.
Muffin Maker mit einem wechselbaren Einsatz Ob 2 in 1, 3 in 1 oder gar 4 in 1 – Multifunktionsgeräte liegen in der Küche mehr denn je im Trend, denn sie sparen Platz. In einem Muffin Maker Test werden immer häufiger Modelle berücksichtigt, die mit wechselbaren Einsätzen versehen sind. Dadurch können mit einem Gerät verschiedene Gebäckvarianten zubereitet werden. Die Art der verfügbaren Einsätze schwankt von Angebot zu Angebot. Mit den meisten Geräten können Sie neben Muffins auch Cakepops, Donuts und Waffeln zubereiten. Auch die Variation zwischen Muffins und Mini Muffins hat sich bewährt. Der Wechsel der Einsätze geht sehr leicht.
Einfacher Muffin Maker Wenn Sie im Online Versand nach einem besonders günstigen Gerät suchen, entscheiden Sie sich am besten für einen einfachen Muffin Maker. Hier können Sie vier große Muffins backen. Die Geräte sind mit einem hitzebeständigen Gehäuse versehen, sodass einer einfachen Anwendung nichts im Weg steht. Es gibt die Muffin Maker rund oder auch viereckig.

Wie wird ein Muffin Maker bedient?

Eines haben im Grunde alle Modelle im Muffin Maker Test gemeinsam: Sie sind sehr leicht zu handhaben. Auch wenn Sie selbst kein großer Bäcker sind, werden Sie mit der Handhabung problemlos zurechtkommen:

» Mehr Informationen
  1. Bereiten Sie zunächst den Teig zu. Achten Sie darauf, dass die meisten Muffins mit Natron zubereitet werden. Verwenden Sie Backpulver, mischen Sie dieses erst mit den trockenen Zutaten, bevor Sie es zu den Flüssigen geben.
  2. Schalten Sie den Muffin Maker an. Es dauert meistens nur sechs bis acht Minuten, bis die Muffin Maker so heiß sind, dass Sie Ihre Muffins backen können.
  3. Sie müssen die Muffin Eisen nicht einfetten. Durch die Antihaftbeschichtung lösen sich die Kuchen eigentlich problemlos aus der Form. Möchten Sie beim Pie Maker auf Nummer sicher gehen, können Sie die Einlagen beölen. Am einfachsten funktioniert das mit Backtrennspray.
  4. Teilen Sie den Teig auf die einzelnen Förmchen auf und schließen Sie den Muffin Automat. Die meisten Muffin Maker sind so eingestellt, dass sie ausschließlich bei der idealen Temperatur backen, sodass Sie sich auf optimale Ergebnisse freuen können.
  5. Öffnen Sie den Cupcakes Maker, wenn die Kontrollleuchte aus ist. Entnehmen Sie die Muffins vorsichtig aus dem Gerät. Verwenden Sie dabei kein Messer oder andere spitze Gegenstände, da Sie immer Gefahr laufen, dass die Beschichtung beschädigt wird und die nächsten Muffins anbacken.

Lassen Sie vor der Reinigung den Muffin Maker auskühlen und wischen Sie die Formen dann mit einem feuchten Lappen aus. In der Regel gestaltet sich die Reinigung sehr einfach, da durch die Beschichtung kaum Teigrückstände zurückbleiben. Verwenden Sie keine Metallschwämme oder aggressiven Reinigungsmittel, da ein elektrischer Muffin Maker dadurch beschädigt wird.

Seien Sie kreativ! Sie finden online mehr als ein Muffin Maker Rezept. Probieren Sie ruhig verschiedene Rezepte aus, bis Sie eines finden, das Sie begeistert. Sie können in den Geräten nicht nur süße Muffins herstellen. Auch herzhafte Muffins lassen sich so gelingsicher backen.

Gute Muffin Maker: Testsieger sind nicht immer die beste Entscheidung

Sie finden im Muffin Maker Shop, aber auch in Supermärkten und Discountern sehr unterschiedliche Angebote. Ein bekannter Hersteller ist Clatronic. Das Unternehmen bietet seine Muffin Maker und das passende Zubehör nicht nur in Weiß und Silber, sondern hält beispielsweise auch Designs in Pink bereit. Möchten Sie einen Muffin Maker kaufen, führen Sie über einen Online Shop hinaus immer einen Preisvergleich durch. Die Preise schwanken zwischen den Anbietern enorm. Beim Vergleich vor dem Kauf dürfen Sie sich nicht nur auf die Preise verlassen, sondern müssen auch auf die Ausstattung und Funktionen achten. In einem Testbericht können Sie sich über Stärken, aber auch über vermeintliche Schwächen informieren. Hier können Ihnen auch Erfahrungsberichte helfen. In den Bewertungen halten Käufer ihre Erfahrungen fest und geben vielleicht auch die einen oder anderen Empfehlungen ab. Welches Gerät der beste Muffin Maker für Sie ist, muss also über den Muffin Maker Test hinaus abgewogen werden. Achten Sie jedoch immer darauf, dass die Verarbeitung solide und nicht billig ist.

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile eines Muffin Makers

Wir fassen für Sie noch einmal Vor- und Nachteile zusammen:

  • einfach anzuwenden
  • gelingsichere Zubereitung
  • für süße und herzhafte Muffins geeignet
  • mit Beschichtung für optimale Ergebnisse
  • teilweise wechselbare Einsätze für die Zubereitung von unterschiedlichen Gebäckvarianten
  • Beschichtung nicht bei allen Modellen zuverlässig
  • minderwertige Modelle haben oft Probleme bei der Hitzeverteilung

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen