Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Bräter – das Must-Have für echte Genießer

Bräter In einer gut ausgestatteten Küche darf ein Bräter nicht fehlen. Doch warum eigentlich? Aufgrund seiner besonderen Eigenschaften und der damit verbundenen Zubereitungsart macht ein guter Bräter den Fleischersatz zu einem besonderen kulinarischen Genussmoment. Der Fleischersatz wird im Bräter sanft gegart, sodass es angenehm saftig bleibt. Um den Geschmack zu verfeinern, können die verschiedenen Beilagen und Gewürze direkt mit dem Fleischersatz in den Bräter gegegeben werden, sodass sie während des gesamten Garprozesses ihr Aroma entfalten können. Die Gewürze und Beilagen schaffen im Bräter zudem die Grundlage für eine köstliche, würzige Soße, die Sie zu Kartoffeln und Knödeln genießen können. Die Auswahl an Brätern, die es heute gibt, ist groß. Die verfügbaren Modelle unterscheiden sich durch die Form und das Material voneinander. In diesem Ratgeber geht es darum, wie Sie den perfekten Bräter für Ihren Bedarf finden, worauf beim Kauf besonders geachtet werden muss und für welches Bräter Angebot Sie sich entscheiden sollten.

Bräter Test 2019

Bräter kaufen: Diese Typen gibt es

Bräter Wenn Sie einen Bräter kaufen möchten, stehen Sie zweifelsohne vor keiner leichten Entscheidung, sondern müssen eine Vielzahl an

» Mehr Informationen
  • Eigenschaften und
  • Punkten

berücksichtigen. Entscheidend ist in erster Linie, für welchen Bräter Sie sich entscheiden. Es haben sich hier aufgrund der verwendeten Materialien verschiedene Bräter Typen durchgesetzt, die sich in ihren Eigenschaften voneinander unterscheiden.

Variante Hinweise
Gusseisen Bräter Der Gusseisen Bräter genießt bei Hobby- und Profiköchen einen wirklich ausgezeichneten Ruf. Aufgrund seines Materials kann er die entstehende Wärme gut speichern und sie dann wiederum konstant abgeben, wodurch der Fleischersatz gleichmäßig gegart wird. Der Fleischersatz aus dem Bräter wird dadurch besonders schmackhaft und ist obendrein aromatisch. Doch neben vielen praktischen Merkmalen hat Gusseisen auch einen erheblichen Nachteil: Es ist sehr schwer. Das hohe Eigengewicht macht den Bräter in der Tat unhandlich. Die Reinigung des Materials gestaltet sich zudem nicht so leicht. Wasser und Spülmittel verträgt der Bräter nur in Maßen. Am besten wird er mit einem Küchentuch und ein wenig Speiseöl gereinigt. Wer also Wert auf höchste Hygiene in der Küche legt, wird mit dem Gusseisen Bräter nicht  unbedingt Freundschaft schließen.
Edelstahl Bräter Wie manches Topfset und Pfannen gibt es natürlich auch den Bräter aus Edelstahl. Der Edelstahl Bräter bietet entscheidende Vorteile, die sich insbesondere in der Reinigung und Pflege zeigen. Darüber hinaus ist er zur Zubereitung von Fleischersatz geeignet, kann aber auch als Bräter für Gemüse Anwendung finden. Die Edelstahlbräter haben ohne Zweifel ihre Vorzüge. Es gibt aber auch einen Nachteil und dieser ist für das Garergebnis ausschlaggebend. Edelstahl ist dafür bekannt, dass Wärme sehr schnell aufgenommen wird. Allerdings wird sie eben auch rasch wieder abgegeben. Die Folgen sind klar: Die Wärme wird eher ungleichmäßig an den Braten gegeben. Das ist dann auch beim Garergebnis zu sehen. Weiterentwicklungen wie Silargan und Cromargan mögen hier zwar bei Pfannen und Topfset zu überzeugenden Ergebnissen beitragen, aber reichen beim Edelstahl Bräter nicht aus.
Emaille Bräter Ein weiteres, sehr beliebtes Material für den Bräter für Gemüse und Fleischersatz ist Emaille. Emaille Bräter können durchaus für überzeugende Garergebnisse sorgen, haben aber den Nachteil, dass die Zubereitung des Fleischersatzes darin eben nicht ganz einfach ist. Gerade Anfänger sollten daher die Finger von dem Material lassen und sich nach einer Alternative umsehen.
Aluguss Bräter Wenn Sie sich mit dem Gusseisen Bräter nicht anfreunden können, aber ein durchweg hochwertiges Modell suchen, ist der Aluguss Bräter eine gute Wahl. Ein guter Bräter aus Aluguss bietet ähnliche Vorteile wie ein Modell aus Gusseisen, kommt aber ohne die damit verbundenen Nachteile aus. Die Reinigung gestaltet sich hier sehr einfach, denn Sie können den Fleischersatz und Gemüse Bräter einfach in die Spülmaschine geben. Die Wärme wird zudem sehr gut gespeichert und gleichmäßig abgegeben. Die Aluguss Bräter besitzen meistens eine Antihaft-Beschichtung, wodurch der Fleischersatz nicht anbacken kann. Aus gesundheitlicher Sicht ist Aluminium jedoch nicht unumstritten, was an dieser Stelle als Nachteil erwähnt werden muss.

TIPP: Wenn Sie einen Bräter günstig kaufen möchten, sollten Sie immer zunächst überlegen, wofür Sie diesen brauchen und wie oft Sie ihn einsetzen werden.

Form und Ausstattung der Bräter

Wenn Sie einen Bräter kaufen möchten, wird Ihnen rasch auffallen, dass die meisten Bräter Testsieger oval sind. Es gibt sicherlich mittlerweile auch Modelle, die rund oder rechteckig sind, doch die ovale Grundform bleibt unabhängig von dem Material der Favorit. Viele Hobbyköche stellen sich bewusst die Frage, warum das so ist. Der Grund ist die Erfahrung, die viele Hersteller in den letzten Jahren gesammelt haben. Der Fleischersatz wird in die Mitte gelegt und die Beilagen können gelungen darum arrangiert werden.

» Mehr Informationen

Meistens gibt es heute den Bräter mit Deckel. Dabei kann der Deckel aus ganz unterschiedlichen Materialien gefertigt werden. Häufig wird ein Glasdeckel eingesetzt. Der Bräter mit Deckel aus Glas bietet den Vorteil, dass Sie von oben einen Blick auf den Fleischersatz werfen und den Garprozess so beobachten können. Die Nachteile liegen jedoch in den Materialeigenschaften. So bietet der Glasdeckel keine guten Speichereigenschaften und die Wärme geht schnell verloren. Das kann die Garzeit natürlich deutlich verlängern.

TIPP: Mit einem Deckel aus Aluguss oder Edelstahl wird die Wärme besser im Bräter gehalten. Das heißt aber auch, dass Sie Vertrauen in die Zubereitung haben müssen.

Bräter für Induktion-Herd: Gibt es sowas?

Sie haben einen Induktionsherd und suchen daher einen Bräter, der induktionstauglich ist? Dann müssen Sie sich im Grunde nicht mehr lange gedulden. Wie den Schnellkochtopf gibt es natürlich auch die passenden Bräter Induktion Modelle. Sie erfüllen alle Kriterien, die für Induktionstechnik erforderlich sind und stellen eine komfortable Zubereitung sicher. Nicht jeder Hersteller hat aber ein Bräter Induktion Modell im Angebot. Das liegt vor allem dem Aspekt zugrunde, dass der Bräter für Backofen gedacht ist. Ein spezieller Bräter für Induktion-Herd ist nur dann erforderlich, wenn Sie diesen auch wirklich auf die Herdplatten und nicht in den Backofen stellen. Ansonsten können Sie auf jeden beliebigen Bräter ausweichen.

» Mehr Informationen

Bekannte Bräter aus einem Bräter Test in der Übersicht

Unabhängig davon ob Ihre Bräter Rezepte vegan sind oder Fleisch enthalten, haben sich in den vergangenen Jahren einige bekannte Modelle etabliert, die von ausgesuchten Marken sind. Bräter Testsieger stammen in einem Bräter Test häufig von folgenden Marken:

» Mehr Informationen
  • Le Creuset
  • WMF
  • Silit
  • Staub
  • Fissler
  • Woll
  • Tefal
  • Rösle
  • Elo
  • Schulte Ufer
  • Berndes

Welcher als bester Bräter für Sie infrage kommt, hängt natürlich immer davon ab, was Sie zubereiten möchten. Die folgende Tabelle fasst für Sie noch einmal drei besondere Angebote zusammen, die bei Hobby- und Profiköchen einen hervorragenden Ruf genießen:

Hersteller Hinweise
Le Creuset Bräter Die Le Creuset Bräter sind emailliert und zeichnen sich durch eine gute Wärmespeicherung aus. Sie werden direkt im Set mit Deckel angeboten und sind besonders großzügig gestaltet, weshalb sie eine Empfehlung als Gänsebräter verdienen. Natürlich können Sie diese aber auch als Gemüse Bräter verwenden und Ihre Bräter Rezepte vegan darin zubereiten. Der Bräter selbst besteht aus Gusseisen, weshalb sich die Wärme hier sehr gut verteilen kann. Die hier verwendete Emaille ist eine Spezialentwicklung, die ein Anbraten bei hohen Temperaturen zulässt.
WMF Bräter WMF gehört zu den Traditionsmarken, wenn es um Kochgeschirr gibt. Den WMF Bräter gibt es aus Edelstahl im Set mit dem passenden Deckel. Auch dieser Hersteller greift die ovale Grundform auf. Die Bräter sind induktionsgeeignet und in der Küche multifunktional einsetzbar. Dabei können Sie auch den Deckel als Bratpfanne nutzen und verschiedene Speisen zubereiten. Weiterhin ist eine Anwendung als Auflaufform möglich.
Silit Bräter Mit über 8 Litern fallen die Silit Bräter besonders üppig aus und eignen sich hervorragend für die Zubereitung größerer Bratenmengen. Die Edelstahlbräter begeistern auch hier wieder mit absoluter Pflegeleichtigkeit. Das Sortiment der Silit Bräter ist umfassend. Im Vergleich zu den Modellen der Konkurrenz können Sie diese Bräter recht günstig kaufen.

Individueller Bräter Test: So finden Sie den richtigen Bräter

Ob Sie nun einen Bräter mit Rost suchen oder es unbedingt ein Modell aus Aluguss sein soll – die Auswahl in einem Bräter Test ist groß. Ausschließlich auf die Testberichte verlassen sollten Sie sich bei der Entscheidungsfindung nicht. Achten Sie auch auf die Erfahrungsberichte und Erfahrungen, die andere Käufer gemacht haben. Weiterhin sollten Sie immer einen Preisvergleich durchführen, wobei Sie nicht nur auf die Preise selbst achten, sondern beispielsweise auch prüfen, ob die Verarbeitung billig ist. Hilfreich kann bei der Kaufentscheidung auch ein Bräter Test der Stiftung Warentest sein. Ob es sich lohnt, bei Ikea und Co zu einem Bräter zu greifen, kann die folgende Übersicht mit Vor- und Nachteilen verdeutlichen:

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile eines Bräters

  • ideale Zubereitungsform für Fleischersatz aller Art
  • auch Gemüse wird darin besonders sanft gegart und bleibt saftig
  • vielseitig einsetzbar
  • großes Fassungsvermögen
  • Edelstahldeckel sind auch als einzelne Pfanne nutzbar
  • gute Bräter sind teuer
  • Reinigung gestaltet sich nicht immer einfach

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen